Seite 2 - Saluki, Saluki Welpe, Windhund, Akela

Ein Saluki Welpe kommt ins Haus
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Seite 2

2014
Am nächstenTag sollte sie erst einmal in das Tiergehege im Garten.
Unbeaufsichtigt alleine im Garten war mir nicht geheuer, man weiß ja nie auf welche Ideen ein 8 Wochen alter Welpe kommt.
Noch nicht ganz drin wollte sie schon wieder raus. Da saß sie nun, vor sich hin jankend und sah recht traurig aus.
 
 
Noch hatte ich die Hoffnung sie würde sich schon daran gewöhnen und ließ sie alleine.
Ich war noch nicht ganz in der Wohnung angekommen als ich sie furchtbar schreien hörte.
Sie hatte versucht über das Gitter zu klettern und war mit einem Pfötchen zwischen die abgerundeten Stäbe geraten. Und dort hatte sie sich eingeklemmt und kam nicht mehr raus.
 
 
Damit hatte auch das Freigehege ausgedient und wurde ebenfalls als Fehlkauf abgeschrieben.
Ich ließ sie nun alleine im Garten, beobachtete das Ganze aber unauffällig um zu sehen wo weitere Schwachstellen sein könnten.
Und diese zeigten sich sehr schnell.
Neugierig wie ein Welpe nun mal ist wurde alles, aber wirklich alles, beschnüffelt und angenagt.
Darunter auch Dinge welche man besser schon vorher entfernt hätte wie zB. Düngersäcke, Schneckenkorn, Messer, Scheren und was so alles im Garten rumliegt.
Noch war es einfach, die Sachen höher legen und fertig.
In der Wohnung sah es genauso aus, pausenlos hatte sie Sachen im Mäulchen von denen ich gar nicht wusste dass ich sie überhaupt habe.
Auch hier, einfach höher legen und gut ist.
Leicht angesäuert dass nun das viele schöne Spielzeug weg war widmete man sich nun den Kabeln.
Und schon bald ging nichts mehr. Computer, Fernseher, Ladegeräte, etc. alles war lahmgelegt.
 
 
Ihr Hundespielzeug war ihr vollkommen Latte, dieses kam im Spielwert bei weitem nicht an die Kabel ran.
Nun gab es ein Problem, die Kabel höher legen ging nicht, also versuchen sie mit irgendetwas "unsichtbar" zu machen.
Wo ich nun schon einmal "da unten" war wollte ich auch mal kurz durchfegen.
Weit bin ich nicht gekommen. Hatte ich den Besen war das Kehrblech weg, hatte ich das Kehrblech war der Besen weg.
 
html5 video formats by EasyHtml5Video.com v3.5
 
Dafür war die Lösung gefunden, Schlafbox zusammenklappen und vor das Kabelgewirr stellen.
So, dachte ich, das hätten wir auch, was soll jetzt noch kommen? Ich hatte nicht mit dem Einfallsreichtum meines Welpen gerechnet.
Während ich noch aufräumte hatte dieser schon längst ein neues Objekt gefunden. Ich hörte es hinter mir rascheln und fragte mich was er denn nun schon wieder in Angriff genommen hat.
Es war die Palme, voller Freude begann er deren Blätter raus zu reißen.
 
 
Von lauter -Pfui, aus, nein und lass das- rufen schon leicht heiser geworden sah ich noch eine Change, Fressen, genau, er bekommt jetzt etwas zu fressen.
Das gute "Happy Dog" wird ihm bestimmt munden und er hört auf alles kaputt zu machen, wenigstens für heute.
Nein, es schmeckte ihm nicht, überhaupt nicht. Ich habe dann Hühnchen mit Nudeln für sie gekocht und siehe da, der Fressnapf war ruck zuck leer.
Da ich mein "Happy Dog" nun wohl vergessen konnte bin ich los verschiedene Proben von Trockenfutter zu holen.
Auf das Welpen Futter von "Royal Canin" konnten wir uns dann einigen.
Der Welpe fiel zwar nicht darüber her, fras es aber zügig.
Auch das Hundespielzeug begann nun mehr und mehr ihre Aufmerksamkeit zu wecken.
War allerdings nichts gegen die Matratze vom Bett. Nachdem man das Kopfkissen runtergezerrt und in den Garten geschleppt hatte widmete man sich als nächstes dem Bettlaken.
Dieses war schnell hochgezogen und was haben wir denn da?
Wunderbar wie man da drin scharren und reinbeißen kann. Und erst einmal was da alles so raus kommt und in der Wohnung verteilt werden kann.
 
 
Und wo man nun schon einmal das Bett in Angriff genommen hatte konnte man sich den Bettkasten ja auch gleich mit ansehen.
 
 
Zum Glück ist das Bett nicht mehr das frischeste, mit anderen Worten, Saluki Welpen gerecht.

Das Scharren schien irgendwie eine große Leidenschaft des Hündchens zu sein.
Auch im Garten begann es wie wild Löcher zu buddeln, als ob es nach Australien wollte.
 
 
 
 
Die Löcher liefen bei Regen natürlich voll Wasser, was allerdings nicht daran hinderte weiter den Weg nach unten auszubauen. Wie das Tier danach aussah kann sich jeder vorstellen.
 
 
Den Garten hatte es sowieso schon teilruinier, meine Lilien zB. 2013 sahen sie noch so aus.
 
 
Heute so.
 
 
Als sie im April ca. 20 cm. hoch waren, ein kurzer Biss und schwups, weg waren sie.
Aber nicht nur die Lilien hatten es ihr angetan, auch die Äste von den Sträuchern abzubeißen schien zu ihrem Hobby zu werden. Diese wurden dann ins Bett getragen und dort weiter zerlegt.

Aber auch Ästchen werden eines Tages mal langweilig. Da böte sich doch der Wohnzimmertisch an.
Und wenn der Keil schon nicht herausgezogen werden kann um im Bett zerlegt zu werden, OK, dann machen wir es eben vor Ort.
 
 
 
 
Erstaunlich was so kleine Milchzähnchen alles zerlegen können.
 
 
Erst recht wenn es beim spielen zu Doll wird und Herrchens Arm mit dem Spielzeug verwechselt wird.
 
 
Da ist es doch besser sie zupft der nächsten Palme die Blätter aus.

No Sound
 
html5 video formats by EasyHtml5Video.com v3.5
 
Nun kam der Tag wo sie das erste mal mit raus sollte. Im Auto gab es keinerlei Probleme. Als ich mich dann kurz mit einem anderen Hundhalter unterhielt wurde die Leine plötzlich recht schlapp. Durchgebissen.
Man sagte mir dann ich solle die neue Leine mit scharfem Senf einreiben und der Hund würde sie dann nicht mehr ins Maul nehmen.
Habe ich gemacht. Nun lief sie aber nicht mehr mit sondern versuchte pausenlos an die Leine zu kommen um den Senf abzulecken.
Also im Netz ein paar preiswerte Leinen gekauft und besser aufgepasst. Funktionierte auch recht gut, zudem der Drang die Leine durchzubeißen auch nachlies.
 
 




Auch der große Barsoi meiner Bekannten sowie die anderen großen und kleineren Windhunde konnten sie nicht in "Angst und Schrecken" versetzen.
Das Autofahren klappte weiterhin prima, ab und zu mal ein Häufchen, aber das muss man einem so jungem Welpen schon zugestehen. Wünscht man ein super sauberes Auto, so sollte man von dem Kauf eines großen Hundes besser Abstand nehmen.
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü